Skip to main content

WBW Löcknitz - Bildungscampus

3.Preis

3.Preis

Unter Berücksichtigung der umgebenden Gebäude sowie des östlich angrenzenden Baumbestandes zur Straße "Am See" schlagen wir vor, den Neubau von der Straße abzurücken und im nördlichen Übergang einen neue Zugangssituation herzustellen. Hierdurch entsteht an der Straße "Am See" ein neuer, räumlich gefasster, identitätsstiftender Eingangsplatz als Übergang und Haupteingang in den Neubau und den "Campus Löcknitz" .

Der Neubau gliedert sich kammartig in 3 Teilbereiche. Hin zum östlichen Grünraum werden die beiden Cluster für die unteren Stufenklassen situiert. Diese erhalten einen aufgeweiteten Flurbereich als "bilinguale Kommunikationszone" und Lernlandschaft mit Gruppenraum und Außenraumbezug. Die Fachklassen werden auf der westlichen, zum Pausenhof orientierten Zone geplant. Das im Norden gelegene Gebäudevolumen beinhaltet im Obergeschoss die oberen Stufenklassen sowie die Verwaltungsräume. Im Erdgeschoss arrondieren sich die Flächen für Foyer, Speisesaal und die Küchenbereiche. Diese Zone stellt den Übergang zwischen Innenraum und Pausenfläche dar. Überdachte Außenraumflächen in Folge der zurückgesetzten Fassadenflächen ermöglichen eine nutzbare Außenfläche des Speisesaals und erlaubt zudem den westlichen Zugang der Cafeteria. Die infrastrukturellen Nutzungen und Erschließungen sind konsequent im Übergang zu den Fingern positioniert.