"
Zum Hauptinhalt springen

WBW Matratzen Rummel

Realisierungswettbewerb Erweiterung Matratzen Rummel in Neustadt Aisch

Die Firma Rummel soll erweitert werden. Übertriebene bauliche Gesten passen nicht zur Philosophie der Fa. Rummel. Der flächige Bestand ist Ausgangspunkt für das vorgelegte Konzept. Die bestehenden Hallen werden wie gewünscht auf der Nordostseite erweitert, direkt daran schließen sich die Büroeinheiten und der Ausstellungstrakt an. Alles ist eng, direkt und auf kurzen Wegen miteinander verwoben - Grundlage für einen wirtschaftlichen Betrieb. Die Neubauten umklammern quasi die bestehenden Gebäude und definieren so auf einfache Weise einen nahezu völlig neuen baulichen Auftritt der Fa. Rummel. Ein großes, gebäudelanges und gebäudehohes "Schaufenster" präsentiert zukünftig die Fa. Rummel nach Aussen. Lediglich die Gebäudeflanken zum südwestlichen Betriebshof bleiben unbehandelt, hier sind ja auch Erweiterungen in zukünftigen Bauabschnitten vorgesehen. Alle Neubauteile orientieren sich an den bestehenden Gebäudehöhen, vorhandene Gebäudefluchten und Koordinaten werden aufgenommen und weitergeführt. Eine einfache, sinnfällige, hochfunktionale Lösung ist das Ziel des Konzepts. Der II. BA für das Outletcenter vervollständigt diesen Ansatz: Ein weiterer rechteckiger Baukörper wird dem Ensemble hinzugefügt. Die Zugangssituation zum Gelände wird weiter gestärkt, die Beziehung zum Bestand ist offensichtlich. in Architekten.

3P - Feuerstein Rüdenauer & Partner